Prospekt anfordern
Webcam

Musterhaus „Mikado“ im Musterhausführer 2016 – Echt LéonWood®

LéonWood®-Muster-Blockhaus „Mikado“: Authentisch & anders

Authentisch und anders! Das LéonWood®-Musterhaus „Mikado“ entspricht so gar nicht den üblichen Konditionen, sondern spielt mit Tradition und Moderne.

Nahezu setzungsfreie Rundstämme aus Fichtenholz geben dem Blockhaus das besondere Etwas – moderne Bauhaus-Architektur trifft traditionelle Elemente. Die vier massiven Stützstämme fallen sofort ins Auge und muten spektakulär an. Sie sind schräg montiert – ähnlich dem beliebten Gesellschaftsspiel Mikado – und tragen das auffällige Pultdach. Es spendet den Hausbewohnern bei starker Sonneneinstrahlung nicht nur Schatten, es dient auch als 100-prozentiger, natürlicher Schutz der Holzfassade – der sogenannte konstruktive Holzschutz. Das System wurde zu Recht mit dem RAL-Gütezeichen prämiert. Ein weiteres optisches Highlight ist der über die gesamte Hausbreite verlaufende Balkon mit feinem Edelstahlgeländer.

Hell und freundlich ist es dann im Inneren des Blockhauses. Gleich im Eingangsbereich kann man den Querschnitt des verbauten Polarfußbodens bewundern, der verdeutlicht, wie Dämmen mit Kork funktioniert. Das firmenintern entwickelte „lightconcept“ für Blockhäuser wird dem Blockhausfan genauso nahegebracht, wie der Bullerjan-Holzofen des LéonWood®-Geschäftspartners. Dass ein Blockhaus, vor allem ein Rundstammhaus, alles andere als altbacken ist, beweisen unter anderem die moderne Küche und das puristisch gehaltene Bad. Weiße Wände und eine helle Holzlasur lassen optisch durchatmen. Eine Besonderheit ist die erstmals verbaute PENTTI®-Eckverbindung. Die innovative Weiterentwicklung im Inneren der Eckverkämmung erlaubt es vom winddichten Blockhausbau zu sprechen. Hat man einmal die Geborgenheit eines Holzhauses wie dem „Mikado“ gespürt, den wird die Blockhaus-Leidenschaft nicht mehr loslassen.

Quelle: Regionale Immobilien Verlagsgesellschaft mbH, Musterhausführer Berlin-Brandenburg, Jahresausgabe 2016

Musterhausführer Berlin-Brandenburg 2016