Prospekt anfordern
Webcam

Juni 2015: LéonWood® in finnischer Lokalpresse

Die neue Pentti-Eckverbindung für Rundstämme bringt Timber Frame Wettbewerbsvorteile

Die Kuhmoer Firma Timber Frame hat in ihre Fabrik in Kuhmo eine neue Eckverbindung für Rundstämme entwickelt. Die ursprüngliche Idee für diese Lösung stammt von Pentti Höytämö, einem 83-jährigen ehemaligen Lehrer und Blockhausexperten.

„Die Blockhausbauer in meiner Heimatprovinz Savo haben keinerlei Interesse an dieser neuen Technik gehabt. Es war gut, dass ich Timber Frame gefunden habe und die Firma Bereitschaft zeigte, die Technik bis zur Produktionsfertigkeit weiterzuentwickeln“, sagt Höytämö und bedankt sich bei Timber Frame für Ihre Aufgeschlossenheit zu dieser neuen Idee.

Die Eckverbindung, die den Namen ihres Erfinders Pentti trägt, wird mit einer neuen Technik gefräst und mit einem PU-Band abgedichtet. Dank dieser Technik kann die Eckverbindung sich nicht bewegen. Außerdem wird Rissbildung verhindert und die neue Lösung schließt die Wandkonstruktion wind- und wärmedicht ab. So kann der Wärmeverlust, der bisher bei Rundstammhäusern problematisch war, verhindert werden.

Das erste Mal hatten Pentti Höytämö und Timber Frame bereits im Jahr 2006 Kontakt. Zunächst mit Lauri Heikkinen und später mit Ilpo Heikkinen als Produktionsleiter, wurde die Eckverbindung für Rundstämme mit einer Stärke von ca. 300mm entwickelt. Die Wandkonstruktion entspricht nun den Anforderungen eines Nullenergiehauses. Des Weiteren sind Häuser mit dieser Ecklösung dicht, wärmeisolierend, langlebig und gesund.

Die Eckverbindung entspricht den künftigen EU-Energieanforderungen und ist für den Blockhausbau sehr bedeutend. Deshalb hat Dieter Schenkling, Geschäftsführer des in Deutschland ansässigen Unternehmens LéonWood®, gemeinsam mit dem zweiten Geschäftsinhaber Heiko Jost sowie dem technischen Leiter der Firma Enrico Lobedan, die Produktion der Timber Frame am vergangenen Donnerstag besucht. Im Anschluss ihres Besuchs haben die LéonWood®-Vertreter Pentti Höytämö eine Markenschutz-Urkunde überreicht, da sie die Eckverbindung in Deutschland als Pentti-Eckverbindung® ins Markenregister haben eintragen lassen.

Die Firma LéonWood® ist als Lieferant von Rundstamm-Blockhäusers in ganz Deutschland marktführend. Die neue Ecklösung bietet nun neue Möglichkeiten auf dem Hausbaumarkt. Es ist auch ein klarer Wettbewerbsvorteil.

”Diese Eckverbindung kann zur Rettung des traditionellen Blockhausbauens werden, da Blockhäuser aus Rundstämmen so den neuesten Anforderungen der Energieeinsparverordung entsprechen”, sagt der Geschäftsführer Dieter Schenkling und bedankt sich bei dem Vater der Idee.

Schenkling beschreibt die Eckverbindung als eine ”ewigfeste” Lösung für Rundstammecken. Bedeutend ist es, dass Blockhäuser aus dicken Rundstämmen mit einer Stärke von 300mm und mehr Dank dieser Lösung nun ohne extra Isolierung gebaut werden können.

LéonWood® hat die Eckverbindung bereits bei einigen Projekten eingesetzt und die Resultate sind sehr gut. Auch bei der Wandkonstruktion eines Bürogebäudes der Firma wurde diese Eckverbindung genutzt.

Erstmalig wurde die Ecklösung schon im Jahr 2009 verwendet, als Timber Frame das Holz für das damals drittgrösste Blockhaus der Welt, ein Hotel mit einer Fläche von über 4.000 qm, lieferte. In diesem Gebäude in Senftenberg (DE) wird neben dem Hotel, ein Restaurant sowie eine Brauerei betrieben.

”Damals haben wir die erste Maschine in Betrieb genommen, mit der diese Eckverbindung industriell produziert werden konnte”, erzählt Lauri Heikkinen.

Die Ecklösung ist seitdem noch weiterentwickelt worden. Matti Stenroos, der Vorstandsvorsitzende der Timber Frame, ist mit der neuen Technik sehr zufrieden. Die Eckverbindung ist dicht und sie verhindert das Leben des Holzes, was bei früheren Ecklösungen zum Problem wurde. Dies verschafft enorme Wettbewerbsvorteile auf dem finnischen Markt, ermöglicht aber auch den Export bei den geltenden strengen Energieanforderungen.

”Auf Grund dieser neuen Lösung schafft man es in Deutschland, wo das Wetter milder ist, ein Rundstammblockhaus aufzustellen, das mehr Energie produziert als verwendet!”

Die Kooperation zwischen Timber Frame und LéonWood® wird in Zukunft noch enger. Ein Zeichen hierfür ist, dass die Firmen das gemeinsame Unternehmen „Leonwood Loghomes Finnland“  gegründet haben.

FAKTEN

  • Der Entwickler der Pentti-Eckverbindung ist Pentti Höytämö.
  • Die Lösung ist in Deutschland in das Markenregister eingetragen.
  • Die Eckverbindung entspricht den neuesten Anforderungen an Wandkonstruktionen von Nullenergiehäusern.
  • Die neue Technik ist für die industrielle Produktion von der Firma Timber Frame Oy in Kuhmo entwickelt worden.
  • Sie ermöglicht das Bauen von Einfamilienhäusern aus Rundstämmen in Zukunft auch in Finnland, Deutschland und in anderen Europäischen Ländern.

Quelle: "Kuhmolainen", Nr. 43, 02. Juni 2015

Kuhmolainen Juni-2015