Prospekt anfordern
Webcam

Jens Weißflog und LéonWood - erschienen im Wochenspiegel

Jens Weissflog als Markenbotschafter von LéonWood - Anzeige im Wochenspiegel KW23

LéonWood® liefert und baut Holzhäuser in ganz Europa. Der Blockhausexperte hat sich zu einem führenden Unternehmen im Blockhausbau entwickelt. Die Bandbreite der RAL-geprüften Häuser umfasst Wohnblockhäuser in allen Größen und Varianten sowie Sonderbauten. Generell können Kunden aus über 60 Haustypen wählen, oder aber sich ihr Eigenheim individuell planen und realisieren lassen.

LéonWood beweist mit zahlreichen modernen entwürfen, dass ein Blockhaus nicht zwangsläufig konservativ und rustikal sein muss, sondern genauso mit zeitgemäßen Elementen punkten kann. Alle Blockhäuser zeichnen sich durch die Baubiologie und den Einsatz von natürlichen Materialien aus. In LéonWood®-Häusern ist das Wohnen dadurch ökologisch wertvoll und gesund. Das Unternehmen hat zahlreiche Kunden, die sich bewusst für eine gesunde und ökologische Bauweise entscheiden. Dazu gehören auch Bauherren, die aus Funk und Fernsehen bekannt sind.

Einer von ihnen ist Jens Weißflog, der seit 2013 LéonWood®-Bauherr ist. In dem Jahr hat Weißflog gemeinsam mit LéonWood® eine 160qm große Relax-Lodge realisiert, die das JENS WEISSFLOG APPARTMENT HOTEL komplettiert. In der Zeit der Kooperation entstand zwischen dem mehrmaligen Weltmeister und Olympiasieger im Skispringen ein freundschaftliches Verhältnis zum Geschäftsführer Dieter Schenkling und es entwickelte suche eine intensive Zusammenarbeit. Deswegen wurde Jens Weißflog im Januar 2014 der Markenbotschafter des Unternehmens. Seitdem unterstützt Weißflog den Blockhaus-Hersteller u.a. bei wichtigen Veranstaltungen, wie beispielsweise bei der Eröffnung der ersten Blockhaus-Kita im Erzgebirge, die Kita Pusteblume in Neudorf. Im Gegenzug unterstützt das Holzhausunternehmen Weißflog bei zahlreichen Projekten.

LéonWood® engagiert sich beispielsweise für den benefizlauf in Oberwiesenthal zugunsten krebskranker Kinder, bei dem Jens Weißflog Schirmherr ist. Die Zusammenarbeit ist ein Beispiel für eine ehrliche Kooperation, die für beide Parteien positiv ist.

Quelle: Wochenspiegel Erzgebirge Verlags GmbH, „Wochenspiegel“, Ausgabe 09.06.2017

Leopress Wochenspiegel KW23 - 2017