Prospekt anfordern
Webcam

Gemeinsam für Blockhäuser: LéonWood® und Jens Weißflog in Kanada

LéonWood® beim ILBA-Kongress: neue Techniken, neue Inspirationen

Einmal im Jahr heißt es für LéonWood® reisen im Dienste der Wissenschaft und neuer Inspirationen. Denn einmal im Jahr reist der deutsche Blockhaus-Experte ins Mekka des Blockhausbaus nach Kanada. Der weltweit agierende Verband „International Log Builders‘ Association“ – kurz ILBA – lädt seine Mitglieder ins Land auf dem amerikanischen Kontinent ein. Dieses Jahr ist ein besonders Historisches: erstmalig findet die jährliche Konferenz in Montebello im Südosten Kanadas statt. Bemerkenswert deswegen, weil die kleine Gemeinde in der Provinz Quebec der 4.500 Kilometer entfernten Millionenstadt Vancouver im Westen des Landes vorgezogen wurde. Grund ist das „Château Montebello“ – ein Luxushotel und das vermutlich größte Blockhaus der Welt. Hier hat die ILBA ihren neuen Hauptsitz gefunden (LéonWood® berichtete schon früher ausführlich über das Hotel). Montebello wurde nun quasi über Nacht zum Hotspot des Blockhausbaus.

LéonWood®-Delegation als Vertreter des Deutschen Blockhaus-Baus

Der deutsche Blockhaus-Experte LéonWood® schickte eine kleine Delegation, um an der Konferenz teilzunehmen, darunter Geschäftsführer Dieter Schenkling, der technischen Leiter Enrico Lobedan und der Junior-Fachverkäufer Maik Schenkling. Neben dem Herausgeber der „BLOCKhome“ (Europas führendem Magazin für Block- und Massivholzhäuser) Rainer Müller, war Markenbotschafter Jens Weißflog Ehrengast von LéonWood®. Letzterer zeigte sich gleich von Beginn an begeistert, vom Lebensgefühl der Kanadier: „Hier ist alles viel gelassener, nicht so stressig und geschäftig wie in Deutschland“, so der erfolgreichster Ski-Springer aller Zeiten. „Die ungezwungene Atmosphäre, nicht nur im Alltag, sondern auch auf der Konferenz selbst, spürt man deutlich“, bemerkt er weiter.

Neue Techniken und Inspirationen auf dem Blockhaus-Kongress

Auf dem ILBA-Kongress wurde überwiegend über Energieeinsparverordnungen referiert. Diese werden derzeit auf den amerikanischen Kontinent übernommen. Die Anwendung der Verordnungen zum Einsparen von Energie gehört in Deutschland und Europa zum Standard. Auf dem amerikanischen Kontinent sind solche Entscheidungen jedoch zukunftsweisend.  Weitere Themen waren unter anderem aktuelle Techniken im Blockhausbau, die die LéonWood® -Delegation mit neuen Inspirationen versorgte. Aber auch andere Bearbeitungstechniken von natürlichen Materialien fanden sich thematisch auf dem Kongress wieder, wie beispielsweise die Bildhauerkunst, der Bootsbau oder die Malerei. Begleitet wurde der Kongress durch ein anschließendes Holzfestival.

Blockhaus der Superlative: "Château Montebello"

Neben den Veranstaltungen, die im Rahmen des ILBA-Kongresses stattfanden, war für die Deutschen Reisenden besonders das Wohnen „Château Montebello“, dem größten Blockhaus der Welt, von Interesse. Das Hotelgebäude entstand im Jahr 1930 nach Plänen von Hubert Saddlemire (halb Schweizer, halb Amerikaner), die durch die Schlösser in den Schweizer Alpen inspiriert wurden. So war das Hotel in der Vergangenheit unter anderem mehrmalige Gastgeberstätte für internationale Gipfelveranstaltungen. Jens Weißflog, selbst Hotelbesitzer, hatten es besonders die dicken Stämme angetan: „Die Dimension der Hotellobby mit dem riesigen Kamin und das Feeling in einem solch historischen Gebäude ist unbeschreiblich“, staunt der mehrmalige Olympiasieger. Er bedankte sich ganz herzlich bei der Geschäftsleitung der LéonWood® Holz-Blockhaus GmbH, eine solche Reise antreten zu dürfen und Deutschland diesmal nicht auf Skiern, sondern im Blockhausbau vertreten zu dürfen. Für ihn war es selbstverständlich der Einladung von Dieter Schenkling zu folgen.

Abgerundet wurde der Besuch in Montebello durch einen Ausflug in Kanadas Hauptstadt Ottawa, eine Shopping-Tour in der Millionenstadt Montreal und einem Besuch im Omega Naturpark. Ein weiterer Höhepunkt der Reise war außerdem ein Rundflug mit einem Wasserflugzeug über die Provinz Québec mit Start und Landung auf dem Fluss Ottawa.
Die ILBA - Im Dienste des Blockhaus-Baus

Die „International Log Builders‘ Association“ – kurz ILBA – ist ein Verband, der sich der Förderung des künstlerischen und handgefertigten Blockhausbaus verschrieben hat. Die weltweit agierende Organisation wurde 1974 gegründet und setzt sich seitdem aktiv für die Einhaltung der hohen Standards sowie für die Verbesserung von Techniken ein. Forschung und Entwicklung stehen genauso auf dem Plan, wie das Angebot von Bildungsprogrammen und Stipendien. Die LéonWood® Holz-Blockhaus GmbH ist seit mehr als fünf Jahren aktives Mitglied der ILBA und nimmt regelmäßig an den jährlichen Konferenzen zum Blockhausbau teil.

LeonWood beim ILBA-Kongress in Kanada - Echt Blockhaus

Galerie