Prospekt anfordern
Webcam

Benefizlauf 2018 - Eine Herzensangelegenheit von LéonWood®

LéonWood® und Jens Weißflog beim Benefizlauf 2018: Schwitzen für den guten Zweck

Die Oberwiesenthaler Freilichtbühne, direkt am Fuße des Fichtelbergs: eine 1,3 Kilometer lange Strecke, mehr als 1.000 Läufer, eine beständig scheinende Sonne: bereits zum siebten Mal laufen Sportbegeisterte hier für den guten Zweck. Eingeladen hat der Elternverein krebskranker Kinder e.V. Chemnitz, der auch in diesem Jahr die Ausrichtung der Benefizveranstaltung in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands übernommen hat.

LéonWood® beim Benefizlauf 2018: Die Atmosphäre ist familiär

Der Elternverein hat mittlerweile Routine bei der Organisation der Sportveranstaltung entwickelt. Für ein musikalisches Rahmenprogramm ist genauso gesorgt, wie für eine kulinarische Versorgung und einen Stand auf der Strecke, bei dem sich die Läufer mit kühlen Getränken erfrischen können. Bereits im Vorfeld wird sehnsüchtig die Ankunft der LéonWood® Holz-Blockhaus GmbH erwartet. Der Blockhaushersteller aus der Lausitz nimmt selbst zum fünften Mal teil und sponsert mittlerweile traditionell die Läufershirts in knalligen Farben. "Wir rätseln vorher immer, welche Farbe es dieses Mal sein könnte", lacht EKK-Teamleiterin Catrin Wensch. Dieses Mal hat LéonWood® wieder voll ins Schwarze getroffen: 2018 leuchten die Laufshirts in strahlendem Azur und sind zusätzlich mit einem knalligen Gelb bedruckt. Eine Kombination, die besonders auffällt und sich von den bisherigen Shirts stark unterscheidet. Darüber hinaus hat sich LéonWood® dieses Mal für einen atmungsaktiven Funktionsstoff entschieden: "Von den Läufern wurde die Qualität sehr gelobt. Die Idee mit den Kinder T-Shirts kam ebenfalls gut an. Das müssen wir uns für 2019 merken", freut sich Geschäftsstellenleiterin Kathleen Theiling nach dem Lauf.

LéonWood®-Markenbotschafter Jens Weißflog: Schirmherr mit Herz

Einer, der beim Benefizlauf nicht fehlen darf, ist die Skisprunglegende Jens Weißflog. Er ist selbst in Oberwiesenthal heimisch. Der Lauf ist ihm mittlerweile zur Herzensangelegenheit geworden. Weißflog ist an diesem Nachmittag unheimlich präsent: er posiert für Fotos, er schreibt Autogramme, er plauscht mit Fans und er gibt höchstpersönlich den Startschuss für den Lauf. Weißflog war es auch, der 2014 LéonWood® mit ins Boot holte. Seitdem läuft der Blockhaushersteller nun nicht nur zugunsten krebskranker Kinder mit, sondern stiftet auch die Läufershirts.

Bereits während des Laufs ist eine beachtliche Spendensumme zusammen gekommen, erzählt uns Inge Oehme, die Vorstandsvorsitzende des Elternvereins: "Bis jetzt haben wir schon 35.000€ eingesammelt - als Bargeld und auch was uns schon überwiesen, also fest zugesagt wurde." Mittlerweile ist die Summe auf stolze 44.311€ angewachsen (Stand 30.06.2018). Man gehe aber davon aus, dass der Wert nach wie vor noch beträchtlich steigen wird. Eine endgültige Summe wird erst gegen Jahresende feststehen, sagt Kathleen Theiling. Man rechne aber mit rund 50.000€.

Mit 1.100 Teilnehmern, die in diesem Jahr insgesamt geschätzte 6.500 Runden gelaufen sind, dürfte eine ansehnliche Summe zusammenkommen, schließlich bringt jede gelaufene Runde Bares. Diese Einnahmen werden dann unter anderem für den ambulanten Kinderhospizdienst des Elternvereins, sowie für die Ausrichtung verschiedener Familienwochenenden betroffener Familien in Oberwiesenthal und Königsstein genutzt.

Team LéonWood® in Zahlen:

1.000 mitgebrachte Lauf-Shirts, sowie Teilnehmerkarten an Schlüsselbändern

271km Anreise

15 LéonWood®-Läufer

Insgesamt 136 Runden ≙ rund 176,8 Kilometer

1.000 Euro Geldspende

 

LeonNews zum Download: LeonWood_Benefizlauf_2018

Galerie