Prospekt anfordern
Webcam

Individual-Blockhaus im Bayerischen Wald - Bauherren berichten

Blockhaus mit Schiffsgiebel

Man könnte meinen, es sei eine verschworene Gemeinschaft, über die Daniel Pledl da spricht: "Es ist so inspirierend, sich da umzuschauen! Die verschiedenen Bauweisen, die Wandelbarkeit des Baustoffs... alles wirkt robust, massiv, und doch irgendwie beruhigend!" Pledl spricht von einer Art Blockhaus-Club, in die er seit Jahren mit seiner Frau Claudia integriert ist.

Holz heißt Heimat und tiefe Verbundenheit

Es geht um Holzhausbau, Holzrahmenkonstruktionen, Blockhausbau - zumeist aus Ländern des amerikanischen Kontinents, wo der Blockhausbau seinen Ursprung hat. Nordamerika - vor allem Kanada - mit seiner vielseitigen Landschaft hat es dem Ehepaar angetan. Beide sind im Bayerischen Wald aufgewachsen, sind geprägt durch Berge, tiefe Wälder und urige Ortschaften. Vom Rohstoff Holz seit frühester Kindheit umgeben, bedeutet diese Mischung für beide Heimat und tiefe Verbundenheit. Genau diese Einflüsse finden die Pledls auch in Kanada wieder. Claudias Traum vom Blockhaus kam vor allem während ihres Auslandaufenthaltes in Canmore/Alberta auf. Daneben ist sie begeisterte Westernreiterin und liebt das Wild-West-Feeling mit Cowboys, Pferden und Indianern. Daniels Enthusiasmus gilt vor allem dem Eishockey-Sport. Beide haben den kanadischen Flair - jeder für sich - aufgesogen und leben diesen nun als gemeinsame Passion aus.

Inspirierend: LOG Connection

Für beide kam also von vornherein nur Holz als Baustoff für ihr Eigenheim in Frage. Inspirationen erhielten sie zahlreich in ihrer "LOG Connection", aber auch in der BLOCKhome, Europas führendem Magazin für Block- und Massivholzhäuser, das sie abonniert haben. So sind sie auf die Idee mit den hausprägenden Schiffsgiebeln gekommen: "Auch die große Galerie und die hohen Räume, wie es dort so vorgelebt wird, fanden wir toll", erzählt Pledl. Hier schwingt das Gefühl von Weite und Großzügigkeit mit, sagt er. "Je mehr wir uns mit der Materie beschäftigt haben, desto mehr tauchten wir in das große Ganze ein und desto wichtiger wurde uns das Flair und das Feeling an sich", schwärmt der Online-Marketing-Manager. "Einmal infiziert, lässt es einen nicht mehr los. Man entdeckt immer mehr Details, die begeistern und die einen in den Bann ziehen", lacht er.

Das nun mit LéonWood® entstandene Rundstammhaus ist eine Reminiszenz an den kanadischen Stil. Vor allem die angesprochenen Schiffsgiebel prägen das Massivholzhaus. Beide Hauptstirnseiten sowie auch die symmetrisch an beiden Traufseiten angelegten Zwerchgiebel sind mit einem sogenannten Schwebegiebel, dem Schiffsgiebel, versehen. Die großflächig verglaste Hausrückseite des Blockhauses und eine halb umlaufende Sonnenterrasse ergänzen das Massivholzhaus. Ein weiteres Detail: die Satteleingangsüberdachung auf Rundstammstützen, die das Erscheinungsbild perfektioniert.

Vom ersten Abend an ein Heimkommen

Gebaut hat die Familie im tiefsten Winter. Zahlreiche befreundete Helfer unterstützten die Pledls dabei das Rundstammhaus, trotz der klirrenden Kälte des Bayrischen Waldes, zu montieren - ein Fakt, der das Paar mit Stolz erfüllt. Um den Innenausbau hat die Familie sich fast gänzlich selbst gekümmert. Schon zehn Monate nach Liefertermin im Januar 2017 konnte Familie Pledl dann einziehen. "Für uns war es vom ersten Abend an ein Heimkommen!" freut sich Claudia Pledl. Seit nunmehr einem Jahr wohnen die Pledls in ihrem LéonWood®-Eigenheim und sind nach wie vor überzeugt vom Wohnen im Holzhaus: "Wenn uns Leute fragen, ob es nicht kalt ist, oder ob es ziehen würde, können wir immer nur verneinen. Ganz im Gegenteil: die Berichte über das angenehme Hausklima stimmen!" Beide schwärmen über den Baustoff Holz, seinen Geruch und die Lufthygiene, die er mit sich bringt. "Es lebt sich einfach nur überragend!" sagt Claudia. "Wir sind sogar so zufrieden mit LéonWood®, dass wir allen von unserem Glück erzählen wollen", lacht sie.

Das stolze Gefühl, dass unseren Bauherren aus allen Poren zu sprießen scheint, springt auch auf uns von LéonWood® über. Wir freuen uns sehr, dass wir so enthusiastische Menschen zu unseren Bauherren zählen dürfen. Für die weitere Zeit in ihrem Blockhaus wünschen wir der Familie alles Liebe und nur das Beste!

  • Blockhaus-Typ:
    Individual
  • Grundriss:
    13,80 × 7,40 Meter
  • Baustoff:
    Rundholzwand NordicRound*
    250mm nordische Kiefer
    Innenwände: Ständerbauweise
    Fenster und Türen: Nadelholz, 2-fach-Verglasung, drei Terrassentüren
    (zwei davon Parallel-Schiebe-Kipp-Elemente), Glasgiebel mit Festverglasung,
    Haustür mit Überdachung auf Rundstammstützen
    Dach: Satteldach, 35° Dachneigung, zwei Gauben, Schiffsgiebel
  • Besonderheiten:
    Dämmung der Giebel, Gauben und des Kniestocks mit Thermohanf
    Sichtbare Holzbalkendecke im Erdgeschoss
    Galerie
    Schräg verlaufende Giebel (sog. Flugsparren bzw. Schwebegiebel --> Schiffsgiebel)
    Konstruktiver Holzschutz durch große Dachüberstände
  • Liefertermin:
    11.01.2017

Bauherrenbericht zum Download: Bauherrenbericht_Individual-Blockhaus_Bayerischer-Wald

Galerie