Prospekt anfordern
Webcam

Blockhaus "Espoo" - Finnische Energiespar-Architektur

Modernes Holzhaus ohne Schnickschnack

Was gibt es Besseres, als sechs Jahre die positiven Eigenschaften des zukünftigen Hauses zu testen? Der selbstständige Unternehmer Sven Heßlich arbeitet seit Jahren in einem Blockhaus-Büro. Als sich der kleine Miko ankündigte, beschlossen er und seine Partnerin Jeannine ein Holz-Blockhaus für die eigene Familie zu bauen.

„Wir suchten ein Holzhaus, das uns zu den Ursprüngen des Wohnens zurück bringt. Es sollte eine klare Struktur haben, völlig unverschnörkelt sein“, erinnert sich Sven an die Anfänge der Haussuche. Während der Beratung bei LéonWood® dachte das Paar aus Cottbus zu erst über das Blockhaus „Alpina two“ nach. Mit seiner Fassadenarchitektur im Bauhausstil und dem Satteldach entsprach es den Wünschen der Beiden. „Jedoch haben wir uns ein traumhaftes Grundstück an den Spreewiesen mit direktem Blick auf ein Landschaftsschutzgebiet gekauft. Wir brauchten ein Holzhaus, das uns den Blick nach draußen eröffnet. Die neue Blockhaus-Linie von LéonWood® hält noch mehr interessante Häuser bereit und es stand recht schnell fest: Das „Espoo 108“ wird es werden. Es passte genau zu unserer Wohnphilosophie und zum Grundstück.“ Als es an die Planung des Grundrisses ging, lautete die Devise des Unternehmers und der Kinderärztin: Es muss klar und praktisch sein. Betritt man das moderne Holzhaus über die Eingangstür auf der Rückseite, eröffnet sofort der durchgehende und nach vorn hin offene Flur den Blick auf den Giebel und in die Natur. Rechts und links gehen Schlafzimmer, Bäder, Gästezimmer und Ankleide ab.

An der Fensterfront eröffnet sich links und rechts das Wohnzimmer und die Küche im offengehaltenen Wohnbereich mit Luftraum bis unters Dach . In der zweiten Etage, die sich als Galerie zum Fenstergiebel zeigt, befindet sich das Kinderzimmer für den kleinen Miko. „Alles ist hell und offen, wir haben bewusst den Kontrast Holz und Weiß gesetzt. Es ist frisch und modern“, schwärmt Jeannine.

Beide haben nicht nur Wert auf schlichtes und frisches Wohndesign gelegt, sondern auch auf eine natürliche und ökologische Bauweise. Diese konnte nur LéonWood® in der Gesamtheit des „polarconcepts®“ bieten. „Das polarconcept® hat uns aufgrund seines weitgehend natürlichen Systems überzeugt. Keine komplizierte Technik, sondern in erster Linie viel Kork, viel Holz und ein Bullerjan-Holzofen“, erklärt Sven den Entschluss. Beide sind komplett überzeugt, denn sie mussten im Winter nicht einmal den elektrischen Durchlauferhitzer benutzen. Insgesamt wurden 8 der 9 Punkte des polarconcepts® umgesetzt. Lediglich die Sauna fehlt. „Im Winter hat sich unser Haus auf minimal 20° Celsius abgekühlt. In der Altbauwohnung waren wir nur am Heizen. Erstaunlich!“, berichtet der Bauherr. Kork dämmt nicht nur in den Wänden und im Dach, auch im Fußboden entfaltet er seine natürliche Wirkung. Unter den rustikalen Eichendielen befindet sich eine 20 Zentimeter dicke Korkschicht. Barfußlaufen ist für die junge Familie ganz normal. Besonders Jeannine freut sich darüber, den kleinen Miko ohne Probleme auf dem Fußboden spielen zu lassen.

Aufgrund der offenen Bauweise heizt der Bullerjan-Ofen das gesamte Haus in wenigen Minuten auf eine wohlige Wärme. Die Bewohner können richtig spüren, wie das Holz die Wärme zurückstrahlt.

Auf die Frage hin, warum das Holzhaus einen dunkelbraunen Anstrich erhalten hat, antwortet Sven: „Uns gefällt der Kontrast zu den weißen Fenstern. Außerdem bedeutet eine hohe Dichte an Farbpigmenten einen besseren Schutz für das Holz. Diese Naturfarbe lässt zudem die Maserung des Holzes durchleuchten.“

Ein Hingucker das Espoo! Alles Gute für unsere junge Bauherrenfamilie.

modernes Holzhaus Espoo von LeonWood

Galerie